Z U K U N F T  F Ü R   E I N E  A L T E  H A N D W E R K S K U N ST

Die fast vergessene Handwerkskunst der Marqueterie / Intarsie ist heute in der individuellen Möbelproduktion nicht mehr zu sehen. Sie ist zu arbeitsintensiv und aufwendig in ihrer Herstellung. Eine zeitgemäße künstlerische Aussage hat sie nach Art Deco nicht mehr erfahren.

Heute sind Intarsien nur bei der Massenware der Möbel-Industrie und Geschenkartikelherstellung in einer schlechten verkitschten, Barock imitierenden und überladenden Formensprache anzutreffen, produziert von Computer-gesteuerten Maschinen.

Seit sehr vielen Jahren verwende ich die Technik des Intarsien-schneidens als Gestaltungselement bei der Herstellung meiner Kästen, Dosen, Tabletts und auch bei freieren Arbeiten.

Diese Handwerkskunst kann Holz durch neue zeitlose Entwürfe in seinem Farbenkanon Frische, Leichtigkeit, Schlichtheit und Eleganz verleihen. Es sind Eigenschaften, die in diesem Werkstoff ebenso stecken wie seine Schwere und Verwurzelung in der Erde. Warum es nicht auch sichtbar machen an einer Weiterentwicklung einer alten Handwerkstradition!

Bäume wachsen eben auch in den Himmel, in ihrem  Wandel und Wechsel durch die Jahreszeiten.